In der Ruhe und Abgeschiedenheit, in der etwas anderen Atmosphäre von *Sternenberg*

weit weg von der Hektik und dem Stress unseres Alltages,

sich nur um seine persönliche Patchwork-Strick-Arbeit kümmern mit Hilfe und Unterstützung kompetenter Kursleitung und dabei sich rundum auch noch kulinarisch verwöhnen lassen,

in einer Runde von Gleichgesinnten ein paar erholsame Stricktage verbringen ...

das sind und bieten die Strickferien in der Schweiz.


Dienstag, 9. Mai 2017

Es läuft ...

Ganz langsam wird das Wetter besser hier in Sternenberg...

Ob es daran liegt, dass alle Strickfrauen sehr fleissig nadeln?
oder gar dem Aufräumwahn verfallen?
Diese Anstrickbilder zeigen einmal mehr,
ein jedes Stück wird ein Unikat!
 Auch bei diesem Spitzstreifen-Modell läufts unterdessen rund.
Dieses etwas andere Cape wurde in einem Tagesworkshop begonnen
und findet nun seinen Abschluss.
Eines ist sicher, stricken, zählen, schwatzen, lachen und mehr
macht auch müde ... lach... und irgendwann kehrt Ruhe ein ...
Ganz besonders haben wir uns über den wunderbaren Sonnenuntergang gefreut
und sagen hiermit auch gute Nacht!

Herzlichen Dank für Euer Vorbeischauen
und Eure lieben Kommentare.

Herzliche Grüsse von den fleissigen, stricksüchtigen Strickfrauen
zur Zeit in Sternenberg ...

Kommentare:

  1. Alle waren ja schon super fleißig und haben gut geschafft!
    Wunderbar.
    Was strickt denn Verena da Superschönes, Kunterbuntiges? Eine Decke? Das sah gestern auf dem Foto schon mega toll aus!

    Habt einen schönen Mittwoch und seid lieb gegrüßt von
    Netty

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind alle brav fleissig (wie immer 😉) und zählen, zeichnen, stricken - vorwärts und rückwärts - plaudern und geniessen!

    AntwortenLöschen
  3. heute habt ihr sicher besonders viel gestrickt, hoffentlich nur noch vorwärts - bei diesem Prachtwetter! Mir gefällt das Bild, wo man dasselbe Muster in verschiedenen Farben sieht und einmal mehr merkt,wieviel die Farbwahl ausmacht. Geniesst eure Stricktage weiterhin - ich produziere wieder Topflappen bei meiner Reiserei von einem Arbeitsort zu anderen.... E liebe Gruess a aui, wo mi kenne AnnaTina

    AntwortenLöschen