In der Ruhe und Abgeschiedenheit, in der etwas anderen Atmosphäre von *Sternenberg*

weit weg von der Hektik und dem Stress unseres Alltages,

sich nur um seine persönliche Patchwork-Strick-Arbeit kümmern mit Hilfe und Unterstützung kompetenter Kursleitung und dabei sich rundum auch noch kulinarisch verwöhnen lassen,

in einer Runde von Gleichgesinnten ein paar erholsame Stricktage verbringen ...

das sind und bieten die Strickferien in der Schweiz.


Montag, 20. April 2015

es ist Montag ...

Die erste Nacht ist vorüber und ein neuer Tag erwacht in Sternenberg ...
Morgens um 5:30 Uhr - Stille und Stimmung sind einmalig :-)

Ob was von der Theorie hängen geblieben ist, wird sich im Laufe des Tages zeigen
Ja: Patchworkstricken ist/kann auch Lebensfreude sein ...

Ganz unter dem Motto:
Stricken - Essen - Stricken - Essen - Stricken - Essen - Stricken - Schlafen ...
Salat war lecker ...
Spaghetti mit Sauce Bolognese und/oder Knoblauch-Käse ... schmeckt immer ...
leichte Gemüsesuppe und Götterspeise (ich glaube mit Rhabarber)...
geben den Strickerinnen die nötige Energie um bei Kräften zu bleiben und die anstrengenden Stricktage in Sternenberg auch durch zu halten ... lach ...

So können wir bereits die ersten Anstrick - Bilder zeigen ...
auch wenn es nicht immer soooo einfach ist ...
hat auch bereits der Übermut Einzug gehalten hier in Sternenberg ...
und die Kursleitung findet Ihr Strickstück wieder mit ganz neuen "Effekten verschönert" ...

Die "bunten Strickfrauen" grüssen Euch herzlich aus Sternenberg,
freuen sich auf die angesagten "Kontroll" - Besuche und sagen DANKE für die lieben Kommentare...

Bis zum nächsten Mal .

Nachtrag und PS: Für die *Food-Fotos* ist unsere liebe Netty zuständig ...schmunzel...
DANKESCHÖN !

Kommentare:

  1. Ihr seid ja unglaublich produktiv! Gut, dass ich schon morgen zu Besuch komme, so seid ihr vielleicht noch nicht fertig mit den neuen Stücken ...��

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Strickerinnen
    schon länger verfolge ich eure Kurse und ihr scheint es immer gut zusammen zu haben, das freut mich für euch. Früher strickte ich auch Patchwork, ich habe es beim "Meister" selber gelernt, aber dann waren andere Dinge wichtiger. Aber ab und zu kann ich das Gelernte immer wieder einsetzen.
    Lustig finde ich, dass die Netty in die Schweiz zu Kursen kommt und ich mache es umgekehrt.
    Vielleicht packt es mich dann doch noch einmal und ich mache bei euch in einem Kurs mit, es juckt mich ja schon in den Fingern, wenn ich eure Müsterli und mehr sehe.
    Habt es gut miteinander, schönes Wetter (scheint ja richtig bestellt zu sein), und wenig auftrennen wünsche ich euch allen
    Eva

    AntwortenLöschen