In der Ruhe und Abgeschiedenheit, in der etwas anderen Atmosphäre von *Sternenberg*

weit weg von der Hektik und dem Stress unseres Alltages,

sich nur um seine persönliche Patchwork-Strick-Arbeit kümmern mit Hilfe und Unterstützung kompetenter Kursleitung und dabei sich rundum auch noch kulinarisch verwöhnen lassen,

in einer Runde von Gleichgesinnten ein paar erholsame Stricktage verbringen ...

das sind und bieten die Strickferien in der Schweiz.


Sonntag, 15. Juli 2012

Los geht es ...

Habt Ihr schon ungeduldig gewartet
auf die Startinformationen für das Juli 2012-Element, 
ein *CRAZY-LOG-CABIN*
Ja?
Na dann wollen wir mal starten: 

 Aber erst einmal ein paar Vorabinformationen zu diesem Muster:
(wie ich es stricke, denn ganz bestimmt gibt es unzählige Möglichkeiten)

- wieder einmal wird kraus rechts gestrickt, also Rippli,
das heisst alle Maschen rechts auf der Vorderseite und der Rückseite.

- Könnt Ihr verkürzte Reihen stricken? 
Mit Doppelmaschen, wie sie zum Bspl. Ruth Kindla strickt, 
oder wie es bei einer Bumerangferse gestrickt wird??

Ja? gut so...

wenn NEIN könnt Ihr hier
 nachlesen und gucken.

Eine der besten Erklärungen mit Bebilderungen, 
wie ich finde und an dieser Stelle für einmal ein grosses Dankeschön
für dieses tolle online Strickbuch, liebe Alpi! 

Habt Ihr Euer persönliches Material mit den passenden Stricknadeln parat?

gut so, denn es geht gleich weiter ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen