In der Ruhe und Abgeschiedenheit, in der etwas anderen Atmosphäre von *Sternenberg*

weit weg von der Hektik und dem Stress unseres Alltages,

sich nur um seine persönliche Patchwork-Strick-Arbeit kümmern mit Hilfe und Unterstützung kompetenter Kursleitung und dabei sich rundum auch noch kulinarisch verwöhnen lassen,

in einer Runde von Gleichgesinnten ein paar erholsame Stricktage verbringen ...

das sind und bieten die Strickferien in der Schweiz.


Dienstag, 24. April 2012

Aufgaben ???

aus Sicht der Strickfrauen von Sternenberg ...

OH JE ...
jetzt wird es immer besser...

bereits am Sonntag bekamen wir diese Aufgabenstellung:

"Bitte erstellt eine kleine Musterzeichnung"
einzige Vorgabe:
diese darf nicht grösser sein, 
als sechs auf sechs Karos auf dem ausgeteilten Blatt.

ächz stöhn grübel grübel
was das wohl wird???

Aber wir sind uns ja gewohnt schön brav zu erledigen,
was uns aufgetragen wird ...

Hier die Resultate:
 Nun durften wir uns diese Zeichnungen etwas genauer anschauen
und darüber diskutieren, ob diese sich auch Umsetzen liessen, mit Hilfe der Patchworkstrick-Technik nach Horst Schulz.

spannend....spannend, viele Informationen ...
Jede Strickerin sieht etwas anderes ...
Schlussfolgerung: 
nicht alles was auf dem Papier toll aussieht, lässt sich auch stricken,
anderes ist aber sehr einfach umzusetzen ...

Ob wir wohl die eine oder andere Zeichnung als "Strickblätz" wieder antreffen werden?
Wir sind neugierig ...

und lassen Euch, mit der Feststellung
"unsere Kursleiterin ist auch ein Wollständer"
herzliche Strickgrüsse da.

Die fleissigen, geforderten, wissbegierigen, lernfreudigen, fröhlichen
Strickfrauen aus Sternenberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen