In der Ruhe und Abgeschiedenheit, in der etwas anderen Atmosphäre von *Sternenberg*

weit weg von der Hektik und dem Stress unseres Alltages,

sich nur um seine persönliche Patchwork-Strick-Arbeit kümmern mit Hilfe und Unterstützung kompetenter Kursleitung und dabei sich rundum auch noch kulinarisch verwöhnen lassen,

in einer Runde von Gleichgesinnten ein paar erholsame Stricktage verbringen ...

das sind und bieten die Strickferien in der Schweiz.


Sonntag, 3. April 2011

Anja, eine stille Leserin dieses Blogs...

... hat mir bereits Anfang Dezember 2010 diese Worte und Bilder zukommen lassen, was mich sehr gefreut hat.

"Dank Deines tollen Tipps der Randmaschen betreffend, werden diese jetzt einfach perfekt. Vorher hatte ich Probleme, da sie immer so groß geworden sind, was einfach nicht schön aussah. Nachdem ich auf Deine Methode umgestellt habe, klappt es prima. Jetzt ist diese Jacke für unsere Tochter entstanden. Das war wie Krimistricken pur. Die Puschen sind ruck zuck aus Resten genadelt."




Einer-Patches, oder auch Topflappen-Patches genannt,
bieten viele Möglichkeiten und sind (meiner Meinung) nach der Grundstein,
des Patchworkstrickens nach Horst Schulz.
Aus diesem Grund sind sie auch immer wieder Thema in den Strickferien und werden auch immer wieder gerne, auch von versierten Patchworkstrickerinnen, gestrickt.

Liebe Anja,
(bloglos)
vielen Dank, dass wir hier Deine Werke bestaunen dürfen.
Das hast Du toll gemacht und bestimmt trägt Deine Tochter ihre Jacke mit grossem Stolz.
Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Freude beim "Krimistricken"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen