In der Ruhe und Abgeschiedenheit, in der etwas anderen Atmosphäre von *Sternenberg*

weit weg von der Hektik und dem Stress unseres Alltages,

sich nur um seine persönliche Patchwork-Strick-Arbeit kümmern mit Hilfe und Unterstützung kompetenter Kursleitung und dabei sich rundum auch noch kulinarisch verwöhnen lassen,

in einer Runde von Gleichgesinnten ein paar erholsame Stricktage verbringen ...

das sind und bieten die Strickferien in der Schweiz.


Donnerstag, 29. Dezember 2011

Strickferien im April 2012 ...

Ich freue mich sehr darüber,
dass ich bereits vor dem Jahresende
bekannt geben darf:

die Strickferien 
vom Sonntag 22. April bis Freitag 27. April 2012
sind ausgebucht !

Leider können für diese Woche 
keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden.

Ich freue mich sehr auf Altbekannte und neue Gesichter und wer mich kennt weiss, dass ich bereits wieder mitten in den Vorbereitungen 
für die Strickferien 2012 bin ...
In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten Start ins Neue Jahr und freue mich schon heute auf viele schöne Strickstunden mit Euch auf Sternenberg.

Mit lieben Strickgrüssen
Eure Damaris Keller
(Kursleiterin und Organisatorin der Strickferien)

Samstag, 24. Dezember 2011

Neues Projekt in der *STRICK-PATCH-ECKE*

Die *STRICK-PATCH-ECKE*-Mitglieder haben abgestimmt 
und entschieden, 
dass als NEUES GEMEINSAMES PROJEKT,
mit Start am Montag 16. Januar 2012
*VARIATIONEN von RECHTECKEN und QUADRATEN* gestrickt wird.

das könnte so aussehen, muss aber nicht ...

Lust mit zu stricken?
Dann freuen wir uns auf Neue Mitglieder


Wir wünschen allen Strickferien-Blog-Besuchern 
ein schönes, ruhiges und friedliches Weihnachtsfest.

Samstag, 26. November 2011

Zum 1. Advent ...


Advent wir sind bereit

Advent, Advent, wir sind bereit,

Adventskranz und Kalender sind gebastelt.
Stollen, Plätzchen und Kuchen gebacken.
Die Kerzen glänzen, kommt ganz schnell!
Der Himmel ist jetzt immer hell.

(© Monika Minder)


Quelle


Dienstag, 22. November 2011

Strickferien-Topflappen-Parade ...

Mit grosser Freude zeige ich Euch gerne 
verschiedene "mysteriöse Strickferien-Topflappen",
von eifrigen Strickerinnen, die mir ihre Fotos zugestellt haben.
 gestrickt von Astrid
obwohl sie nicht in die Oktober 2011-Strickferien kommen konnte ...
 Heidi M. hat in den Oktober-Strickferien 2011 damit begonnen
und zu Hause beendet, mit Filzwolle, weil sie es so gar nicht mag mit Baumwolle zu stricken ...
Die Idee und Alternative finde ich gut.
 Herta konnte dieses Mal auch nicht in die Strickferien kommen
und damit es Ihr nicht langweilig wurde zu Hause, hat sie gleich auch noch
die "Mai 2011-Topflappen" gestrickt.
Ihr fleissigen Strickfrauen,
Vielen lieben Dank, dass wir hier Eure Topflappen bestaunen dürfen.
Habt Ihr Klasse gemacht!


Es ist mir ein grosses Anliegen
hier einmal allen zu Danken, die immer wieder diese
"mysteriösen Topflappen" mit stricken...
Immer wieder sehe ich in den weiten des www solche Topflappen,
jeder Einzelne ein Unikat.
Einfach toll !!

Für Heute lasse ich liebe Strickgrüsse da
und bedanke mich auch ganz herzlich, 
für das Interesse an den Strickferien und das besuchen dieses Blog's.

Eure Damaris Keller

Sonntag, 13. November 2011

ADVENT-stricken ...

In der *STRICK-PATCH-ECKE*
da dreht sich übrigens alles nur um's Patchworkstricken

 startet am Sonntag 27. November 2011,
also am 1. Advent 2011
ein GEMEINSAMES ADVENT-stricken.

Was stricken wir?
Du hast die Wahl der Qual:
STERN-Topflappen oder STERN-Deckchen
oder vielleicht auch Beides?

 Natürlich wird in der Patchworkstrick-Technik gestrickt ! 
Wir freuen uns auf Dich.

ÜBRIGENS; ab Samstag 26. November 2011 bleibt die *STRICK-PATCH-ECKE* wieder geschlossen, für neue Mitglieder, bis zum Ende der ADVENTS-Zeit.

Freitag, 28. Oktober 2011

Löchlimuschel von ...

Ja richtig, 
wir dürfen noch einmal einen 
Sommerpullover mit der "Löchli-Muschel" bestaunen.
Suzanne hat diesen bereits vor einiger Zeit fertig gestellt
und auch schon ausgeführt, 
vor die Kamera hat er es erst gestern geschafft...
Mit 100% Baumwolle aus dem Hause Gründl gestrickt,
in einer herrlichen Farbenpracht.
Angestrickt in den Juli-Strickferien 2011.
Liebe Suzanne,
Herzlichen Dank, 
dass wir hier Deinen herrlichen Sommerpullover
bestaunen dürfen, der Dir, wie wir wissen, 
ausgezeichnet steht und passt.
Viel Freude auch, beim zweiten, den Du ja bereits angestrickt hast ...
Kompliment.

Sonntag, 23. Oktober 2011

Muschelstreifen von ...

In den Juli Strickferien 2011 
hat Elisabeth (die sich übrigens als Strickferien süchtig geoutet hat)
sich mit dem Thema "Muschelstreifen" auseinander gesetzt und auch gleich angestrickt...
Ihre Materialwahl war reines Baumwollgarn in verschiedenen Farben.
Ab und an durfte auch noch ein Streifchen reine Seide, die sie noch übrig hatte von Ihrem letzten Modell, sich einschleichen.
Wie der Mustername schon sagt, wird der "Muschelstreifen" in der Streifentechnik gestrickt und ist mit Baumwollgarn für einige Strickerinnen eine echte Herausforderung ...
die Elisabeth, aber mit "Bravour" gemeistert hat.
 

Liebe Elisabeth,
Vielen herzlichen Dank, 
dass wir hier Dein fertiges Werk bestaunen dürfen.
Mein persönliches Kompliment, habe ich Dir ja schon ausgesprochen.

Samstag, 15. Oktober 2011

Bereits wieder vorbei ...


 Sechs Strickfrauen, alle Woll- und Stricksüchtig,
durften herrliche Stricktage GEMEINSAM verbringen,
haben die Stille und Ruhe genossen, aber auch das erzählen, lernen und vor allem, einfach einmal rund um die Uhr GEMEINSAM zu stricken und zu lachen ...


 

Sechs Strickfrauen mussten sich aber auch bereits am Donnerstag wieder trennen, voneinander und von Sternenberg,
von unserer lieben Schlummermutter Sabine und ihrem Team,
die uns auch dieses mal einfach nur verwöhnt haben.

DANKE DAFÜR !!

Ihr lieben Strickferien-Strickfrauen
Ich hoffe doch sehr, dass Ihr alle wieder gut zu Hause angekommen seid,
und möchte mich bei EUCH ganz herzlich bedanken,
für diese herrlichen Strick-Tage mit Euch GEMEINSAM.

Eure Damaris Keller

bereits wieder in der Vorfreude und Vorbereitung auf die nächsten Strickferien


Am Mittwoch ...

Am Mittwoch haben wir lieben Besuch bekommen von Claudia.
Sie hat es genossen, wenigstens einen Tag
Sternenberger-Strickferien-Luft zu schnuppern und hat tapfer an den "mysteriösen Strickferien-Topflappen" gestrickt und gestaunt, was bereits wieder alles entstanden war.

Am Mittwoch war aber auch wieder einmal Viehschau in Sternenberg,
ein grosses Ereignis in diesem Dorf und jeder Bauer hofft darauf, dass eine seiner Kühe prämiert wird.
Dem Klang der Glocken zuzuhören, wenn die Bauern ihr Vieh auf den Dorfplatz begleiten ist immer ein besonderes Erlebnis.
Ob sie wohl die neue Miss Sternenberg wird?


Noch mehr Tagesgeschehnisse ...

es gibt einfach zu viel zu erzählen, für einen Beitrag ...

Clevere "Mädchen" stricken sich ihre Sommermodelle über den Winter,
so auch Vreni, die sich mit der "Löchlimuster-Muschel" auseinander gesetzt hat.
Ganz in weiss, mit Baumwollgarn, wirkt es edel, wie ich finde.

Auch Käthi W. sorgt bereits für den nächsten Sommer vor und wollte sich ja eigentlich mit dem "Muschelstreifen" befassen, 
war aber mit ihrem Resultat so gar nicht zufrieden...
Oh ja, das "direkte links anstricken" hat wirklich so seine Tücken ...
Die Alternative war dann diese Muschel...
... und die Erleichterung gross, als es dann auch mit dem rechnen geklappt hat, das die gewählte Farbvariation sogar aufgeht ...
Manchmal kann auch ich zu den Stricknadeln greifen, immer wenn es  ausnahmsweise ganz still ist im Kursraum, still wie in einer Kirche ...
ein untrügliches Indiz dafür, dass bestimmt bald die Köpfe zu rauchen beginnen ... oder es Morgens um vier ist ...
Angestrickt habe ich den "Muschelstreifen" in einer Wintervariante.

Der grosse Wunsch von Christel war das NORO-Muster,
also hat sie sich mal mit verschiedenen Materialien, Muster gestrickt ...
... und kam zum Entschluss, dass sie mit dem Start dieses Projektes wartet,
bis ihre bereits bestellte NORO-Wolle zu Hause eintrifft...
Wir dürfen uns also freuen ...

Mitgebracht hat sie auch eine ihrer ersten Patchworkstrickereien, die sie notabene in eigen Regie, nach sammeln diverser Informationen, einfach mal begonnen hat ... ohne irgendwelche Patchworkstrickkenntnisse ...
Nun ist sie gerüstet, damit sie dieses tolle Werk noch vollenden kann, hat es doch eine geraume Weile geruht im Strickkorb ... und hat erkannt, wieso und warum man gewisse Dinge im Patchworkstricken so strickt, wie man sie strickt...
Aber trotz allem; Einfach Klasse !

Auch das "Treppenwürfelmuster" war wieder ein Thema.
Heidi E. hat bereits zu Hause damit begonnen und nun die Strickferien dazu benutzt, um ihr persönliches Muster anzufertigen.
Bei diesem Muster gibt es viel zu zeichnen und man muss auf einiges achten.
Gar nicht so einfach, wie sie feststellen konnte.
Das Treppenwürfelmuster eignet sich sehr gut dazu, ein bisschen mit verschiedenen wunderbaren Materialien zu spielen, die es heute gibt.

Sollte es vorkommen und in der Anleitung "bitte wenden" stehen ...
das damit das Strickstück gemeint ist und nicht die Heftseite ...
das wissen nun auch alle.



Freitag, 14. Oktober 2011

Tagesgeschehnisse dieser Tage ...

Wo fangen wir blos an, mit erzählen?

Am Sonntag 09. Oktober 2011, haben sich die Strickferien-Strickfrauen zusammengefunden auf Sternenberg, wurden erst verwöhnt mit einem kleinen Apéro und anschliessendem himmlischen Mittagessen.
Bereits da gab es viel zu quasseln und zu lachen, 
denn die Einen kennen sich und die Anderen lernen sich kennen. 

Der Kursraum wurde voller Ungeduld gestürmt,
man beachte den leeren Arbeitstisch ...
 und natürlich wurden auch gleich neugierig die
"mysteriösen Strickferien-Topflappen" angestrickt,
viele Fragen gestellt, 
nicht immer wurde auf Anhieb verstanden, warum dies so und jenes anders ist, vorwärts, aber auch oft rückwärts stricken gehörte zur Tagesordnung.

Aber die "Topflappen-Parade von Sternenberg", die natürlich am Mittwoch fertiggestellt, wurde lässt sich zeigen, meine ich:
Der grosse Topflappen wird dann noch gefilzt, gestrickt von Heidi M. die gar nicht zurecht kommt mit Baumwollgarn, aber die Alternative finde ich gut.

Das Wetter war uns nicht wirklich hold und da es sehr kühl war auch im Kursraum, haben wir bereits am Montag unser ganz persönliches Kaminfeuer bekommen ... Haben wir nicht eine tolle Schlummermutter?
So konnte uns eine wohlige Wärme erreichen und die Stricknadeln nadelten fast von selbst, was nicht immer ein Vorteil ist ...


Wobei, uns Strickfrauen von Sternenberg interressiert das Wetter ja nicht wirklich, denn eines hat sich klar gezeigt, ausser der Kursleiterin bekommt in diesen Tagen keine Strickerinn, genug frische Luft ...

Alle Strickfrauen reisen ja immer mit genug Wollvorrat nach Sternenberg, denn jede hat ja auch immer den Anspruch, ihren persönlichen Musterwunsch zu erfüllen... Gewisse Ehemänner haben schon die Befürchtung dass die Damen auswandern möchten... und die Gefahr des eingeschneit werdens besteht ja auch immer ...
Nein, wir mussten nicht Schnee schaufeln ...

Als dann die Topflappen nicht mehr sooooo viel Kopfzerbrechen hervorriefen
(In der Bloggerwelt kam ja schon die Befürchtung auf, die Strickferienfrauen würden abreisen) und die Hirnzellen wieder ein bisschen frei waren für Neues haben wir uns natürlich wie immer auch noch anderen Strickarbeiten zugewand und bis zum Donnerstag Mittag, ist dann doch so einiges entstanden.
Anstrickbild Heidi M.
 Heidi M. hat sich den "Doppel-Ten-Stitch" gewünscht und diesen (fast) selbständig auch begonnen. Sie hat sich für ihre ganz persönliche Variante entschieden, denn sie wollte die Ziehrnähte sichtbar oben liegen haben und links und rechts gleichzeitig anstricken, ist nicht ihre grösste Leidenschaft.

Es geht auch so:
Anstrickbild Damaris
Ja richtig gesehen, beide Streifen gleichzeitig, auf einer Nadel stricken.
Im Original von Frankie Brown wird es so gemacht...

Wenn wir schon dabei sind, der "Triangel" war auch wieder ein Thema.
Christel, die aus dem Saarland angereist kam, möchte sich diesen stricken.
Da sie sich nun die Starthilfe in den Strickferien geholt hat, das Prinzip verstanden hat, ist sie nun eine Weile beschäftigt.
Anstrickbild Christel
Obwohl Heidi M. die schlechte Angewohnheit hat, ihr Angestricktes in den tiefen ihrer Taschen verschwinden zu lassen kann ich Euch doch noch ihr erstes "Log Cabin" Quadrat zeigen.
Oh ja, die Kursleiterin sieht einfach alles !


... mal eine Pause einlege ...

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Ausarbeiten ...

Wer es bis hierhin geschafft hat,
kann heute in den Endspurt gehen,
denn es sind nur noch Ausarbeiten angesagt.
Erst einmal ziehen wir alle 6 Endfäden auf die Rückseite.
Diese verschlingen wir miteinander, immer die 2 Fäden der selben Farbe
und immer über's Kreuz.
Das tun wir bei allen 2/ 4 Seiten
Nachdem wir 2 Seiten, die natürlich farblich zusammen passen,
linke auf linke Seite aufeinander gelegt haben, verknüpfen wir erst noch in der Mitte die Fäden miteinander und schneiden diese, bitte nicht zu kurz, ab.

Und jetzt?
Ja, jetzt fehlt nur noch das zusammen häkeln dieser beiden Seiten, 
mit einer Runde fester Maschen.
Start wie immer, beim Aufhänger, den ich mit 15 Luftmaschen gehäkelt habe.
An diesem Topflappen habe ich 1-1 umhäkelt, 
das heisst in  jede Anschlagmasche eine feste Masche gehäkelt, mit der selben Häkelstärke, wie ich gestrickt habe.
(Wer es genauer wissen möchte, findet es hier genauer)
 Ich gratuliere Euch, zu Eurem Erfolg und Eurem Durchhaltewillen
und bedanke mich für Euer mitstricken, bei dem ihr ja vielleicht wieder was dazu gelernt habt und Euch über das Resultat freuen könnt.

Liebe Strickgrüsse aus Sternenberg
Eure Damaris

Dienstag, 11. Oktober 2011

Teil 3 der mysteriösen Strickferien-Topflappen

Heute wird es nicht ganz so schwierig,
weil Ihr nun schon alles mindestens einmal gestrickt habt.
Wir stricken heute die Rückseite(n) unserer Topflappen.
Ihr wisst ja, wir wollen zwei schöne Seiten...
Ihr beginnt wieder mit Rhombe 1
Rhombe 2 wird angestrickt, alles wie gelernt...
ABER ACHTUNG !

Legt Euch die 1. Seite Eurer Topflappen so vor Euch hin, dass die linke Seite nach oben schaut !
Nun könnt Ihr Eure erste gestrickte Rhombe auf die entsprechende Farbe legen und seht sofort, welche Farbe Ihr nun wählen müsst, für die 2. Rhombe,
die ihr ja an der linken Kante rechts anstrickt, 
damit die Ziernaht oben aufliegt ...
es liegen also linke auf linke Seite aufeinander!

Hättet Ihr daran gedacht, 
dass die Rückseiten spiegelverkehrt gestrickt werden müssen, damit die Farben der Rhomben aufeinander passen?

Nun wünsche ich Euch weiterhin viel Freude bei der Rückseite stricken, oder soll ich besser sagen, beim Wiederholungskurs?

Liebe Strickgrüsse aus Sternenberg
und richtig toll, dass sich wieder einige Strickerinnen diesem Abenteuer hingeben!

 Eure Damaris

Montag, 10. Oktober 2011

Teil 2 der mysteriösen Oktober-Strickferien-Topflappen

Wie wir diesen "stumpfen Rhomben" stricken,
wisst Ihr ja jetzt,
rechts anstricken an der linken Kante, 
damit die Naht als Ziernaht oben liegt, 
habt Ihr jetzt auch intensiv wiederholt.

Seid Ihr bereit für eine knifflige Aufgabe?

Heute geht es darum
rechts und links gleichzeitig anzustricken
und erst noch so, dass die Ziernaht oben auf dem Gestrick liegt.
Das heisst, rechts anstricken an der linken Kante,
links anstricken an der rechten Kante.

Die folgenden Bilder erklären Euch vielleicht auch gewisse Unsicherheiten.

Aber von vorne:
Für den 6. Rhomben schlagen wir wieder 24 Maschen an... französisch!
stricken 1 Masche rechts aus der 1. Randmasche von Rhombe 5 heraus.
Masche 24 von der Nadel über diese herausgestrickte Masche heben,
wenden, 1, Masche links abheben und wie gewohnt zurückstricken, also die 1. Rückreihe stricken.

Jetzt wollen wir an der rechten Kante, 
also an der Kante von Rhombe 1 links anstricken.
Das heisst, wir stricken die letzte Masche von der Nadel und die Randmasche von Rhombe 1, direkt links zusammen...
wenden und die erste Masche rechts abheben ...

Schaut Euch das Foto ganz genau an
Achtet darauf, dass Ihr nichts verdreht.
Achtet darauf, dass Euch die Vorderseite ansieht.

Tipp:
wenn Ihr den Rhomben 1 ein bisschen einknickt, wie auf dem Bild,
klappt das ganz gut ...

Den Rhomben wie gelernt stricken,
aber gleichzeitig immer auch gleich rechts und links anstricken!
 

Na? Jetzt ist auch ersichtlich, dass diese Topflappen ein 6-Eck werden ...


Diese Methode von rechts und links gleichzeitig anstricken brauchen wir immer wieder im Patchworkstricken ...

Weil ich denke, dass Ihr mit üben bis es klappt, nun ein bisschen beschäftigt seid,
war's das auch schon für HEUTE ...

Wer es aber nicht lassen kann und süchtig weiterstricken möchte,
muss Heute eine Entscheidung treffen.

Wenn Ihr ein Paar Topflappen stricken möchtet, 
dann dürft Ihr noch einmal das Selbe stricken,
damit ihr zwei gleiche solcher Seiten habt ...

Wer nur einen Topflappen stricken möchte, hat für heute Feierabend ...

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Wochenstart, viel Freude beim nadeln,
aber vor allem starke Nerven, denn ich weiss, dass die heutige Aufgabe ein bisschen ungewohnt und knifflig ist.... 


Mit lieben Strickgrüssen aus Sternenberg
Damaris und alle süchtigen, fleissigen Strickfrauen

Sonntag, 9. Oktober 2011

STARTSCHUSS zum ...

"mysteriösen Strickferien-Topflappen stricken"

Zur Erinnerung:
Alles was nicht näher erklärt ist, findet ihr in den vorhergehenden Mysterys!

Alle Angaben haben sich bei Nadelstärke 3 bewährt.

Wir stricken immer Randmaschen=RM
(Mein Tipp: 1. Masche rechts stricken, letzte Masche links abheben) 

Wir stricken Rippen= kraus rechts,
(das heisst alle Maschen rechts stricken)

Tipp: erst lesen und dann stricken...

Ja, wir legen gleich los und werden diese Form stricken :
Wir nennen es "den stumpfen Rhomben"
Wählt Eure Farbe 1
schlagt 12/12, also 24 Maschen an, natürlich französisch !
und schon habt Ihr Eure erste Hinreihe gestrickt...

Reihe 2 = 1. Rückreihe: 
RM - 10 M re - 2 M re verschränkt zusammen stricken - 10 M re - RM

Reihe 3 = 2. Hinreihe (Vorderseite)
RM - alle M re - RM

Reihe 4 = 2. Rückreihe (Rückseite)
RM - alle M re - RM

Reihe 5 = 3.Hinreihe
RM - alle M re - RM

Reihe 6 = 3. Rückreihe
RM - 9 M re - 3 M re verschr. zus. stricken - 9 M re - RM
Habt Ihr es schon gemerkt?

Wir stricken nicht's anderes, als einen "Einer-Patch",
mit dem Unterschied, dass wir die Abnehmen auf der Rückseite nur in jeder 4. Reihe stricken, also immer eine Rippe über das Abnehmen stricken.

Also; im Prinzip von Reihe 3 bis 6 weiterfahren, 
bis Ihr nur noch 3 Maschen auf der Nadel habt, 
diese auf der Vorderseite wie gewohnt stricken,
auf der Rückseite nun aber direkt alle 3 Maschen links zusammen stricken,
keine Zwischenrippe mehr! und abmaschen.

Jetzt habt Ihr Euren ersten stumpfen Rhomben geschafft:-)
Gratulation !

Lust auf mehr?
Na dann los:
stricken wir gleich den 2. stumpfen Rhomben direkt rechts an,
mit einer neuen Farbe,
denn dieses mal wollen wir unbedingt die Ziernähte auf der rechten Seite!
Darauf achten, dass beim ersten stumpfen Rhomben auch wirklich die rechte Seiten oben liegt!
rechts anstricken, an der linken Kante:
auf der Vorderseite kommen wir an die Anstrickkante  
die letzte Masche auf der Nadel rechts abheben, 
eine Masche rechts aus der Anstrickkante herausstricken, 
abgehobene Masche überziehen,
wenden; 1. Masche links abheben und wie gewohnt weiter stricken ...

Daran denken, der französische Anschlag gilt gleich als erste Hinreihe !!!

So: 
und wer jetzt noch weiter stricken möchte,
darf gerne die ersten 5 Rhomben stricken, das würde dann so aussehen,
natürlich in Eurer Farbenreihenfolge
Farbe 1 - Farbe 2 - Farbe 3 - Farbe 1 - Farbe 2

(achtet nicht auf meine Farbenreihenfolge!)

Jetzt heisst es warten, warten bis morgen ...

Samstag, 8. Oktober 2011

Nur noch einmal schlafen ...

... müssen wir,
und dann ist es zum letzten Mal in diesem Jahr wieder soweit:

6 stricksüchtige Strickfrauen 
treffen sich ab 11.00 Uhr zum Apéro auf Sternenberg,
zum Startschuss der Oktober Strickferien 2011.
Wir alle freuen uns auf das gemeinsame stricken, lernen, diskutieren, lachen,
aber auch darauf, dass wir verwöhnt werden und uns nur um die verschiedenen Strickfragen zu kümmern brauchen.

Ich wünsche Euch allen eine gute Anreise;
und freue mich auf Euch !

Eure Damaris Keller
(Organisatorin und Kursleiterin)

Allen "Daheimgebliebenen" wünschen wir viel Freude,
beim "mysteriösen Strickferien-Topflappen" stricken ... 
keine Angst, ist nicht soooo schwierig, aber ohne Fleiss kein Preis !

und sollte jemand Lust verspühren, 
einen Besuch auf Sternenberg zu machen,
Montag bis Mittwoch, wäre dafür geeignet, 
eine kurze Mail oder SMS an mich wäre genial...

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Löchlimuschel-Sommerpullover von ...

Ich freue mich sehr, dass ich Euch noch ein
Sommermodell mit dem "Löchlimuschel-Muster" zeigen darf.

Im Moment passt es ja sogar noch gut, zu dem super schönen, warmen Herbstwetter, 
die Fotos haben nämlich eine Weile warten müssen, auf meinem Compi ...

Käthi W. hat nun für ihre zweite Tochter
noch einmal ein solches Modell gestrickt.
Alles was Sie in den Juli Strickferien 2011 gelernt hat,
hat sie (fast) selbständig zu Hause umgesetzt.
Sogar das umsetzen in eine grössere Grösse hat gut geklappt.

Liebe Käthi W.
Vielen Dank, dass wir hier Dein tolles
"Löchlimuschel-Sommermodell" in braun bestaunen dürfen.
Hast Du Klasse gemacht!
Kompliment.


Montag, 3. Oktober 2011

*STRICK-PATCH-ECKE*

Wer Lust hat und GEMEINSAM und in geselliger Runde 
die "mysteriösen Strickferien-Topflappen" stricken möchte,
darf gerne ab sofort bis Samstag 12:00 Uhr 
in die *STRICK-PATCH-ECKE* eintreten ...
denn auch da werden,
als 2. GEMEINSAMES Projekt diese Topflappen gestrickt.


Nein, nein, keine Sorge,
die Anleitung dazu, wird wie immer
täglich Schritt für Schritt, während den Strickferien
hier auf dem Blog veröffentlicht...
also für alle zugänglich !

Sonntag, 2. Oktober 2011

In einer Woche ...

Ja, 
Heute in einer Woche, also am Sonntag 09.Oktober 2011, 
ist es bereits wieder so weit und wir treffen uns
auf Sternenberg im "alten Steinshof"
zum Apéro und somit zum Start unserer Oktober-Strickferien 2011.
6 Strickfrauen aus dem In- und Ausland werden gemeinsam bis Donnerstag den 13. Oktober 2011 die Nadeln klappern lassen, sich aber auch von der tollen Crew im alten Steinshof kulinarisch verwöhnen lassen.

Wir alle, freuen uns bereits wieder auf diese gemeinsamen Stricktage,
können wir uns, rund um die Uhr...lach... 
doch wieder nur mit verschiedenen Strickfragen beschäftigen.

Heute stelle ich Euch gerne die gewünschten Themen, für diese Tage vor:

- Mit den "mysteriösen Oktober-Strickferien-Topflappen" werden wir
  gemeinsam, wie bereits erwähnt, am Sonntag starten und dazu sind auch
  alle "Daheimgebliebenen" herzlich eingeladen, mit zu stricken!

- Auch die "Formgebung" wird wieder ein grosses Thema sein.

- 5 Strickfrauen, haben Ihre Wünsche angebracht und aus diesem Grund,
  werden wir, in sehr kurzer Zeit, so einiges zu Besprechen haben ...
  und doch passen (fast) alle gewünschten Themen unter den Oberbegriff
  "Streifentechnik"

Das NORO-Muster:
Eigener Entwurf 2008
Log Cabin, auch bekannt als Blockhaus:
meine persönliche Umsetzung, gestrickt dieses Jahr 2011
 Muschelstreifen
Eigener Entwurf 2008
Treppenwürfelmuster
abgeguckt vor vielen Jahren, selber neu interpretiert, weil viel gewünschtes Muster, das durchaus seine Tücken hat.
 Löchlimuster-Muschel
Eigener Entwurf 2005
 Doppel-TenStitch
gesehen by Frankie Brown, eigene Umsetzung 2011, hier als Gartenstuhlkissen
 Ihr seht, wir werden beschäftigt sein ...
Erst einmal mit Köfferchen packen ...
oder???
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag,
eine schöne Woche in grosser Vorfreude
und lasse liebe Strickgrüsse da.
Eure Damaris Keller
(Organisatorin und Kursleiterin der Strickferien)

Sonntag, 25. September 2011

mysteriöse Strickferien-Topflappen stricken ...

Wir dürfen ja noch einmal in die Strickferien
und somit gibt es auch noch einmal, auf vielfachen Wunsch,
ein "mysteriöses Strickferien-Topflappen" stricken.

Damit ihr in Ruhe Euer Material bereit legen könnt,
bekommt Ihr nun Heute die Vorab-Infos.

Dieses Mal seit Ihr mit ca. 150 gramm auf der sicheren Seite.
Wählt ein reines Baumwollgarn
mit ca. 125 Laufmeter auf 50 gramm.

Sehr schön werden die Topflappen, wieder mit 3 Farben.

Ihr könntet aber auch Reste-Verwertung machen 
und zum Bspl. mit 6 Farben stricken.
Dann würdet Ihr pro Farbe ca. 20 gramm gebrauchen, von einer ca. 30 gramm.

Diese Angaben gelten, wenn mit Nadelstärke 3 gestrickt und gehäkelt wird und das empfohlene Garn verwendet wird!
Die fertigen Topflappen haben eine ungefähre
Endgrösse von ca. 22 cm Durchmesser.

Ach ja, es gibt wieder eine andere Form
und neben bereits bekanntem werdet ihr wieder was Neues dazu lernen ...

Da wir vom Sonntag 09.Oktober bis Donnerstag 13. Oktober  2011
in den Strickferien weilen
ist dieses Mal der Start der "mysteriösen Topflappen"

am Sonntag 09. Oktober 2011 nach dem Mittagessen !

Neugierig?
Dann wünsche ich Euch viel Freude beim bereitlegen Eurer Materialien
und auswählen der Farben.

Liebe Strick- und Sonntagsgrüsse
Eure Damaris Keller



Mittwoch, 21. September 2011

Treppenwürfelmuster von ...

In den Juli-Strickferien 2011
Hat sich Astrid mit dem "Treppenwürfelmuster" auseinander gesetzt.
Sie hat sich für tolle, edle Materialien entschieden,
wie zum Bsp.. Alpaca, Angora, Kaschmir ...
Das Sie bei diesem Muster so viel zeichnen muss,
fand Sie zu Anfang nicht so toll,
hat Ihr aber später eingeleuchtet, dass es Sinn macht ...
Astrid kennen wir als sehr "kreative Fachfrau",
kein Wunder also, 
dass Ihre Treppenwürfelmuster-Jacke einen
wunderbaren Kragen gekriegt hat,
ist Sie doch bekennender Kragen-Fan ...
Übrigens:
Astrid ist die Initiantin des STRICKSCHIFFES auf dem Bielersee!
und freut sich über jede Anmeldung.

Liebe Astrid,
Vielen Dank, dass wir hier Deine tolle Jacke bestaunen dürfen.
Einfach schön und "hervorragend" umgesetzt.